Donnerstag, 26. April 2018

Wir bauen eine Wildtierstation!


Um Wildtieren zukünftig mehr Platz und hygienische Verbesserungen bieten zu können und gleichzeitig sichere Lagerräume für Tierfutter und Tierbedarf zu haben, plant der Vorstand den Neubau einer zweigeschossigen Wildtierstation mit Lagerräumen.

Innen sollen großflächige Wildtierzimmer entstehen, die für Igel, Wildkaninchen, Feldhasen, Waschbär, Greifvögel, scheue Wildvögel wie Fasan oder Schnepfe und andere Wildtiere eine gute Intensivversorgung ermöglichen.

Das ganz Besondere dieses Neubaus: Nach Abriss der Garagen und des alten Wildtierhauses soll dieser Neubau so gestaltet werden, dass auf der Rückseite Platz für große Volieren entsteht. Hier könnten Wildvögel abgeschirmt vom Besucherverkehr und von Hundegebell nach der Genesung ihre Flugübungen vollführen. Das Gebäude muss zweigeschossig sein, um für die angegliederten Volieren eine ausreichende Flughöhe bieten zu können. Sobald die Vögel gesundheitlich vollkommen wiederhergestellt oder ausgewachsen sind, können die Volieren hin zum Wald geöffnet werden, und das Tier kann sich nach und nach an die Freiheit gewöhnen, bis es für immer in die Natur davonfliegt.


Welche Tiere werden dort untergebracht?









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen